Inhaltsverzeichnis.
Seite:
zum Bergfried
Der Mirnock
Unser Hausberg, aber nicht deswegen gehört er für uns zu den schönsten Nockbergen. Seine Flanken bieten ständig Anlaß zum Innehalten und Schauen, zum Nutzen der Verschnaufpausen während einer Wanderung. Keine endlosen Grashänge, die wir möglichst schnell hinter uns bringen wollen und es doch nicht in der erhofften Geschwindigkeit schaffen, wie zum Beispiel auf dem Gmeineck.
Ich möchte eine Rundwanderung vorschlagen, für die Sie einen Tag, ca. sechs Stunden Gehzeit, einplanen sollten. Immerhin sind 1200 Höhenmeter zu bewäl- tigen und einiges an Wegstrecke. Aber mit genügend Zeit im Rücken und ausreichend Proviant auf demselben wird Sie der Weg streßfrei durch sehr unterschiedliche Landschaften führen.