Inhaltsverzeichnis.
Seite:
Millstätter Alpe
Wenn Sie schon am Millstätter See ihren Urlaub verbringen, müssen Sie doch auch einmal auf die dazugehörige Alpe steigen, denken Sie. Packen Ihre sieben Leut' und Sachen ein und fahren zur Hansbauer- oder Sommeregger-, zur Schwaiger- oder Lammersdorfer Hütte. Von dort stapfen Sie über Schotterstra- ße oder einen der zahlreichen Wege und sind bald an Ihrem Ziel, dem Höhen- zug vom Tschiernock bis zum Lammersdorfer Berg.
Sicher, so können Sie das machen. Wenn Sie Mautstrecken und Trubel lieben, alle zwei Minuten "Grüß Gott, Grüß Gott", 'Hütchen ziehen, freundlich nicken (wenn ein Chef kommt, tiefer bücken' - Zitat Ende - kennen Sie noch den Franz Josef? Nein, nein, nicht den Strauß, von dem würde solch ein Zitat kaum stammen, den Degenhardt. Wenn Sie eine alte Platte finden, horchen Sie mal hinein, seine bissigen Texte haben immer noch eine unerhörte Aktualität.) mögen. Ja, ja, ich höre schon das Gemurmel: jetzt übertreibt er aber wieder. Trotzdem, wenn Sie es etwas ruhiger und vor allem schöner mögen, empfehle ich Ihnen einen anderen Weg: Sie packen wieder Ihre sieben Leut' und Sachen und fahren nach Radenthein. Vom See kommend hinter der großen Fabrik links abbiegen, dem Schild Zentrum folgend. Scharfe Rechtskurve, vor der, auf der linken Seite liegenden Post, wieder links abbiegen. Immer der Auszeichnung nach 'Laufenberg' hinterher. Achtung, in einer Linkskehre nicht geradeaus nach Kaning! So kommen Sie automatisch auf den Wanderweg Nr. 153. Dies ist die Wegmarkierung, der Sie ständig folgen, zunächst noch mit dem Auto, später aber dann doch bitte zu Fuß. Selbst wenn die Asphaltstraße aufhört und Sie ein Schild "Weiterfahrt auf eigene Gefahr" passieren, müssen Sie nicht, dürfen aber natürlich, den Wagen stehen lassen. Ein anderes Schild taucht zusätzlich auf: 'Jagglhütte'. Zunächst geht es aber noch durch einsamen, wilden Wald, bis Sie sich unversehens in einem Neubaugebiet wiederfinden. Überall sprießen wie die Pilze die tollsten Bauten aus dem Boden. Einzige Auflage der bewilligenden