Inhaltsverzeichnis.
Seite:
Die Falkertspitze, noch zu den Nockbergen gehörend, lag in meinem Inneren als Wanderziel schon lange vergraben. Vor Jahren hatte ich schon einmal versucht, sie zu erreichen, hatte mir damals aber zuviel vorgenommen.
Die Falkertspitze liegt in einem Halbrund von Gipfeln auf ähnlichem Höhenni- veau, die durch einen gratähnlichen Übergang miteinander verbunden sind. Gratähnlich soll heißen, von einer Seite, der südlichen, mäßig steil mit grasbe- wachsenen Hängen ansteigend, plötzlich gen Norden steil abbrechend, ohne die sonst grattypischen Steinplatten und Verwerfungen.
Damals wollte ich, vom Klommnock aus beginnend, über den Falkert wieder absteigen nach St. Oswald, wo der Wagen stand. Mit diesem ersten Gipfel hatte  

Falkertspitze